Montag, 12. Juni 2017

Training bei heißen Temperaturen

Es ist soweit! Temperaturen von über 30 °C, blauer Himmel und Sonnenschein - der Sommer ist auch in Deutschland angekommen! Auch, wenn er immer mal nur für ein paar Tage bleibt.
Also nichts wie raus aus dem Haus und ab in die Natur, das gute Wetter nutzen. Ob ins Schwimmbad oder an den Baggersee - Hauptsache die Abkühlung ist nur ein paar Meter entfernt.

Doch was ist mit Deinem Training? 




Hier kommen meine Tipps für das Training bei heißen Temperaturen:

1. Trainiere morgens oder abends!
Viele Fitnessstudios verfügen über keine Klimaanlage, daher ist es dort gerade um die Mittagszeit ziemlich heiß. Deshalb empfiehlt es sich, entweder früh morgens oder spät abends trainieren zu gehen - da sind die Temperaturen angenehmer.


2. Trinke viel & achte auf Deine Ernährung!
Ist es draußen warm schwitzt man sowieso schon den ganzen Tag und beim Sport noch mehr. Deshalb heißt es: noch mehr Wasser trinken als sonst! Aber nicht nur Flüssigkeit ist für den Körper wichtig, sondern auch Nährstoffe, die die Leistungsfähigkeit des Körpers erhalten. Durch das Schwitzen gehen diese verloren. Iss daher viel Obst und Gemüse und ernähre Dich ausgewogen, dass Dein Körper rund um die Uhr mit Vitaminen und Mineralien versorgt ist.


3. Verlege Dein Training nach draußen!
Ausdauereinheiten lassen sich super aus dem Fitnessstudio nach draußen verlagern. Laufen oder Rad fahren macht in der Natur sowieso mehr Spaß. Du machst Ausdauer nur als kleines Warm-up vor dem Krafttraining? Auch das kannst Du nach draußen verlagern. So kannst du z. B. mit dem Fahrrad zum Fitnessstudio fahren oder hin joggen.
Selbst Yoga- oder Entspannungseinheiten kannst Du auf dem Balkon oder im Park gut umsetzen.
Und: an besonders heißen Tagen, bietet es sich an, ein paar Bahnen im Freibad zu schwimmen - das perfekte Ganzkörpertraining.


4. Senke Dein Trainingspensum & mache mehr Pausen!
Gerade an sehr heißen Tagen musst Du auf Deinen Körper hören und auch mal das Level etwas senken. Mache zwischendurch immer mal wieder eine Pause, damit Dein Körper zwischendurch "durchatmen" kann.


5. Gönne Dir Ruhe!
Heiße Tage verbringen die meisten Menschen lieber im Freibad, als im Fitnessstudio. Warum gönnst Du Dir nicht auch mal einen Tag Auszeit und entspannst Dich im kühlen Nass?


__________________________________________

Ich übernehme keinerlei Haftung für die Umsetzung der Tipps.

Alle Bilder gehören mir und dürfen ohne meine Einverständnis nicht kopiert, verbreitet oder bearbeitet werden. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen