Sonntag, 24. April 2016

Wie nehme ich am Bauch ab?

Das ist wohl die häufigste Frage, die man als Trainer gestellt bekommt.
Viele trainieren während ihres Workouts gefühlt nur Bauch.
Geht man dann auf die Personen zu und fragt, warum sie so viele Bauchübungen machen, kommt meistens dieselbe Antwort: "Um am Bauch abzunehmen."



Und genau das ist der falsche Ansatz! 
Du kannst noch so viele "Bauch-weg-Workouts" oder "Sixpack-in-drei-Wochen-Workouts" durchpowern und Du nimmst trotzdem nicht am Bauch ab. Wenn Du Deine Bauchmuskeln trainierst, trainierst Du - wie es der Satz schon sagt - Deine Muskeln. Das bedeutet nicht, dass Du dadurch abnimmst und Dein Bauch flacher wird, sondern, dass Deine Bauchmuskeln wachsen. Genau dasselbe wäre es, dass Du Deinen Bizeps trainierst, um einen dünneren Arm zu bekommen - funktioniert nicht, denn der Bizeps wächst.

Gerade bei uns Frauen lagert sich das Fett an den "Problemzonen" wie Bauch, Beine und Po ab. Deshalb heißt es für jeden der am Bauch abnehmen möchte: Körperfett reduzieren!
Du kannst noch so oft Deine Bauchmuskeln trainieren, aber Du siehst diese trotzdem nicht, weil das Bauchfett über ihnen liegt. Deine Muskeln werden erst dann sichtbar, wenn kein Fett mehr über ihnen liegt.
Körperfett verlierst Du nicht von heute auf morgen und auch nicht nur am Bauch. Wenn Du Fett verlierst, dann passiert das am gesamten Körper - also musst Du Dich manchmal etwas gedulden, denn es gibt Stellen, an denen Du schneller Fett verlierst, als an anderen. Das ist meist von Deiner genetischen Veranlagung abhängig, wo an Deinem Körper zuerst die Fette purzeln.


Wie reduzierst Du Dein Körperfett?
Am Bauch nimmst Du ab, indem Du Deinen Körperfettanteil reduzierst!
Körperfett verlierst Du, indem Du Dich gesund ernährst und Ausdauer und Kraft trainierst. Achtest Du kaum auf Deine Ernährung, isst viele Süßigkeiten und Chips, bleiben Deine Bauchmuskeln unter Deinem Bauchfett verborgen.
Leider ist es auch von der genetischen Veranlagung abhängig, wo sich das Fett "festsetzt". Manche Menschen haben einen sehr niedrigen Körperfettanteil, aber das wenige Körperfett, das sie besitzen, lagert am Bauch. Bei anderen ist es umgekehrt: sie haben einen höheren Körperfettanteil, jedoch haben sie trotzdem einen flachen Bauch, dafür andere "Problemzonen".

Es bringt jedoch auch nichts, sich das Leben schwer zu machen und immer nur zu hungern oder zu verzichten, damit der Anteil an Fett im Körper nicht höher wird - man sollte sich auch mal etwas gönnen :)

Generell ist zu sagen: wenn Du auf eine gesunde Ernährung achtest und mit Ausdauer- und Krafttraining Deine Fettverbrennung ankurbelst, reduzierst Du somit Dein Körperfett und nimmst ab - auch am Bauch!